Berufswahlkonzept


Wir beteiligen uns jetzt am Schülerforschungszentrum RöLab


Bei der Berufswahlvorbereitung kommt der Schule mehr als nur eine begleitende Funktion zu. Sie vermittelt Kenntnisse über die Wirtschafts- und Arbeitswelt und führt Betriebserkundungen und Praktika zur Realbegegnung durch. Sie hilft darüber hinaus Eltern und Schülern mit Rat und Tat bei der Planung für zukünftige Bildungswege.

 

Die Umsetzung des Konzeptes erfolgt schwerpunktmäßig in den Fächern Deutsch, Wirtschaftslehre sowie im Wahlpflichtbereich. Es wird ergänzt durch eine Vielzahl von Veranstaltungen:

  • Kurse in: „Technisches Zeichnen“, „Kennenlernen von Testverfahren“ oder „Textverarbeitung für Mädchen“
  • Besuch des BIZ (Berufsinformationszentrum) / Info-Mobil der ME (Metall- u. Elektroindunstrie)
  • Vorstellungstraining mit Vertretern aus Industrie, Handwerk und Dienstleistungsbereich
  • Bewerbungstraining mit den Krankenkassen
  • intensive Kontakte mit den Berufskollegs und vieles mehr

 

 



 

Der Grundgedanke: Das Berufswahl-SIEGEL will...

die berufliche Orientierung von Schülern verbessern,

Schulen eine Anerkennung für herausragende Arbeit und besondere Profilbildung im Bereich der Berufsorientierung geben, die Zusammenarbeit von Schulen mit externen Partnern fördern, Transparenz nach innen und außen schaffen,

den Wettbewerb um Ideen und Qualität anregen und damit die Qualität der Berufswahlorientierung an Schulen erhöhen sowie einen möglichen Einstieg in die Qualitätsentwicklung von Schulen aufzeigen


Jedes Jahr nehmen Schülerinnen an der Aktion Girl's Day teil


 

Mehr Information über das Patenprojekt für die 9. und 10. Klassen hier


Im 7. Schuljahr beginnt die Arbeit mit dem Berufswahlpass. Erster Kontakt mit der Berufswelt findet bei einem Besuch an der Arbeitsstelle der Eltern oder eines Betriebes statt. Einen Zeitungsbericht dazu aus dem Jahr 2013 findet man hier.


Die 8. Klassen lernen im BZI zwei Wochen die Bereiche Metall, Elektro und IT kennen.


Presseartikel über unser Berufswahlkonzept findet man auch hier.