Hackenberger Str. 105a,  42897 Remscheid-Lennep

Tel.  02191/163133      Fax 02191/163579

Standort Wilhelmstraße 25,  42853 Remscheid

Tel. 02191/4690690     Fax 02191/4690692

ghs-hackenberg@remscheid.de

 


Maskenpflicht im Unterricht

Der Krisenstab der Stadt Remscheid hat beschlossen:

An allen weiterführenden Schulen wird die Maskenpflicht auch im Unterricht wieder verpflichtend eingeführt – überall, wo der Mindestabstand von 1,50 Metern zwischen den Schülern nicht eingehalten werden kann: Die Regelung ist deckungsgleich zu der Regelung, die zu Beginn des Schuljahres in ganz Nordrhein-Westfalen gegolten hat.

 

Mit Blick auf das lokale Infektionsgeschehen und dem unbedingten Willen - auch auf Landes- und Bundesebene – Bildungs- und Betreuungsangebote aufrecht zu erhalten - wird diese Maßnahme für zwingend erforderlich gehalten.

 


Der Krisenrat der Stadt warnt

Aufgrund drastisch gestiegener Corona-Infektionszahlen in Remscheid, hat der Krisenrat der Stadt folgende Warnung herausgegeben. Den Brief erhalten unsere Schülerinnen und Schüler am Donnerstag. Die Eltern unterschreiben ihn und geben den entsprechenden Abschnitt ihren Kindern mit. Das Schreiben gibt es auch in vielen anderen Sprachen wie Türkisch, Kurdisch, Arabisch, Farsi oder Albanisch.


Wir sagen Dankeschön

 

Liebe Eltern,

 

liebe Schülerinnen und Schüler,

 

wir bedanken uns herzlich bei Ihnen und Ihren Kindern für Ihre mehrheitliche und positive Zustimmung zur Fortsetzung des Maskengebots im Unterricht an unserer Schule. Wir wissen aus eigener Erfahrung, dass das Tragen der Masken im Unterricht eine erhöhte Anstrengung bedeutet.

 

Trotzdem möchten wir, wie alle Schulen innerhalb der „Bildungslandschaft Lennep“ (BiLL), Ihre Kinder und alle an Schule beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor den möglicherweise schweren Folgen einer Infektion mit dem Corona-Virus schützen.

 

Damit schließen wir uns der Bitte bzw. der Empfehlung des Krisenstabs der Stadt Remscheid und des Oberbürgermeisters unserer Stadt an!

 

Das Tragen der Maske ist sinnvoll und alternativlos!

 

Es bietet:

 

        1. Schutz vor Ansteckung.

 

          2. Verhindert bei evtl. Coronafällen in einer Klasse größere Quarantänemaßnahmen der gesamten Lerngruppe.

 

       3.  Schützt auch vor Grippe oder grippalen Infekten in der sicher kommenden Erkältungszeit.

 

In den Unterrichtsstunden werden sensibel Maskenpausen eingelegt, die Beeinträchtigungen durch das Tragen der Masken für alle erleichtern werden.

 

Diese Maßnahme, die aus der Sorge um die Gesundheit ihre Kinder und aus Respekt, Rücksichtnahme und Solidarität gegenüber allen Risikogruppen an unserer Schule getroffen wurde, wird regelmäßig, je nach Entwicklung der Pandemie, von uns angepasst.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein schönes Wochenende und bleiben Sie gesund!!!

 

Mit freundlichen Grüßen

 

gez. Elke Simon                                              gez. Torsten Jacob

 

Schulleiterin                                                   Konrektor

 


Presse: Die GHS im Remscheider General-Anzeiger

Der Remscheider General-Anzeiger berichtet über nicht begonnene Sanierungsarbeiten an der GHS Hackenberg. Redakteur Andreas Weber kommentiert die Situation. Lesen Sie hier mehr.

 


                                                                                                                                                                                  26.08.2020

 

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

 

die Corona-Pandemie stellt auch unsere Schule immer wieder vor neue Herausforderungen.

   

Das korrekte Tragen der Atemschutzmasken, das Händewaschen und das Einhalten der Abstandsregeln sind wichtig, um die Virenlast zu verringern. Aber auch das regelmäßige Lüften mit weit geöffneten Fenstern hilft, die Anzahl der Keime deutlich zu reduzieren und wird durch das Umweltbundesamt vorgeschrieben, damit alle Beteiligten sich vor den Krankheitserregern gut schützen können.

 

Im Gebäude Hackenberg sind die Fenster in den Klassenräumen aber nicht weit zu öffnen, sondern lassen sich nur kippen. Diese Öffnung reicht nicht aus, um den erforderlichen Luftaustausch zu gewährleisten, um eine komplette Klasse darin unterrichten zu können.

 

Daher werden nun weitere Maßnahmen eingerichtet, um den Unterricht aufrecht erhalten zu können. Die Klassen 5 und 6 werden komplett in den Pavillons beschult, da sich dort die Fenster weit öffnen lassen. Die DFK wird aufgeteilt und erhält Präsenzunterricht. Die Klassen 7 und 8 werden geteilt und erhalten abwechselnd Unterricht in der Schule und Aufgaben im Homeschooling.

 

Daher haben die Klassen 7 und 8 bereits heute Aufgaben für die nächsten zwei Tage im Homeschooling erhalten. Die Schüler der Klassen 5, 6, DFK1 und DFK2 erhalten am Donnerstag und Freitag Unterricht in kleineren Lerngruppen. In dieser Zeit können die erforderlichen Änderungen z.B. an der Raumaufteilung, an der Ausstattung, am Stundenplan etc. geplant und z.T. auch schon umgesetzt werden.

 

Die Schülerinnen und Schüler im Gebäude Wilhelmstraße sind von diesen Maßnahmen nicht betroffen, da dort sowohl das weite Öffnen der Fenster als auch eine Querlüftung möglich sind.

 

Neben diesen pädagogischen Maßnahmen arbeitet die Stadt an verschiedenen Möglichkeiten, den Präsenzunterricht für alle Klassen wieder gewährleisten zu können.

 

Sobald wir über neue Erkenntnisse verfügen, werden wir Sie zeitnah informieren.

 

 

Die Schulleitung der GHS Hackenberg

 


Herzlich willkommen, liebe Fünfer

Wir freuen uns sehr, unsere neuen Fünftklässler zu begrüßen und wünschen ihnen viel Erfolg in diesem Schuljahr.


Klassenfahrten: Rückzahlungen verzögern sich

 

Aufgrund der Corona-Pandemie mussten im vergangenen Schuljahr Klassenfahrten abgesagt werden. Die dadurch entstandenen Stornokosten werden von der Bezirksregierung übernommen. Die Rückzahlung verzögert sich allerdings noch. Leider können wir nichts Konkreteres dazu sagen. Wir hoffen daher auf Ihr Verständnis und bitten Sie, von weiteren Nachfragen diesbezüglich abzusehen.

 


Maskenpflicht während des Unterrichts


Schöne Ferien!

 

Nach diesem sehr besonderen Halbjahr wünschen wir allen Schülern, Eltern und Lehrern erholsame Ferien. Die kann man zum Beispiel mit einem Sprung ins Schwimmbad beginnen.

 


ZAP 2020: Glückwunsch zum Schulabschluss

 Auf dem Schulhof jubelte die 10B2 mit ihrer Klassenlehrerin nach der Entlassfeier.

 

Prüfungen zu bestehen ist nie leicht. Noch schwieriger ist es, sie während einer Pandemie zu absolvieren.

Unsere Zehntklässler ließen sich aber dadurch nicht beirren und meisterten die ZAP 2020. Jetzt nahmen sie während einer Entlassfeier ihre Abschlusszeugnisse entgegen. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen ihnen allen alles Gute und viel Erfolg für ihre weiteres Leben. Alle Abschlussklassen sehen Sie hier.

 

 


Antrag auf Lernmittelbefreiung

Für das kommende Schuljahr brauchen die Schüler neue Schulbücher, Arbeitshefte, usw. Wer dabei Unterstützung braucht, kann einen Antrag auf Lernmittelbefreiung stellen (§ 96 Schulgesetz). 
Das Antragsformular dazu finden Sie in unserem Downloadbereich.

 

09.05.2020

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

ab Montag, den 11.05.2020, werden zusätzlich zu dem 10er Jahrgang weitere Klassen aus den Jahrgangsstufen 5, 6 und 9 „rollierend“ wieder , für im Regelfall 3 Stunden, die Schule besuchen können.

 

Wir befinden uns alle in einer sehr schwierigen Situation. Der GHS Hackenberg, mit 480 Schülerinnen und Schülern, verbleiben für beide Schulstandorte im Moment 24 Lehrerinnen und Lehrer, die den „Präsenzunterricht“ gewährleisten können. Das heißt, nicht in jedem Fall können die Schülerinnen und Schüler von ihrer bisherigen Lehrkraft unterrichtet werden. Wir tun aber unser Bestes, um so vielen Schülerinnen und Schülern den Besuch der Schule wieder zu ermöglichen. Nachfolgend kurz skizziert, wie sich der künftige Schulbesuch gestalten wird.

 

 Bitte beachten Sie, dass Ihr Kind einen Mund-Nasen-Schutz (Maske) für das Betreten der Schule (z.B. für den Aufenthalt auf dem Schulhof, Wege durch das Gebäude etc.) benötigt. Dieser kann dann in der Klasse wieder abgelegt werden.

 

Um die Hygienevorschriften einhalten zu können und das Risiko einer möglichen Infektion zu minimieren, wurden die entsprechenden Klassen in je 2 Gruppen aufgeteilt (Bsp.: 5a in 5a-1 und 5a-2). Je nachdem in welcher Gruppe ihr seid bzw. Ihre Kinder sind, kommen die Schülerinnen und Schüler an unterschiedlichen Tagen in die Schule.

Ebenso haben wir die bisherige Unterrichtstaktung aufgehoben und die Anfangszeiten weichen von den Vor-Corana-Zeiten erheblich ab.

 

Die Schülergruppen kommen 20 Minuten zeitversetzt in die Schule. Die Schülerinnen und Schüler warten auf dem Schulhof und werden in der Regel von der Klassenlehrerin bzw. dem Klassenlehrer abgeholt. Der Schulhof wurde heute noch durch Kolleginnen und Kollegen mit Markierungen versehen, die es den Schülerinnen und Schülern erleichtern sollen, die entsprechenden, so wichtigen Abstandregeln einzuhalten.  Eine Versorgung der Schülerinnen und Schüler mit Pausensnack oder Getränken kann im Moment nicht angeboten werden. Denken Sie also bitte daran, Ihrem Kind Verpflegung für die Schule mitzugeben.   

 

Wie oben bereits erwähnt, wird sich der Unterricht im Regelfall auf 3 Stunden pro Tag beschränken und wird primär in den Hauptfächern stattfinden. Eine Pause von 15 min ist eingeplant, welche aber immer nur für die eine Lerngruppe gilt.


Bei den Plänen handelt es sich um Wochenpläne. Eine Änderung ist situationsbedingt jederzeit möglich, zumal wahrscheinlich ab dem 25.05. auch die Klassenstufen 7 und 8 in das rollierende System integriert werden.

 

Benötigen Sie weitere Informationen, wenden Sie sich bitte an die Klassenlehrer*innen Ihrer Kinder oder schreiben sie eine Mail an: Die.Schulleitung@ghshb.onmicrosoft.com. Wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten.

 

Im Interesse unser aller Gesundheit bitten wir Sie, nochmals auf Ihr Kind einzuwirken, dass die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln auf dem Schulweg und in der Schule ein entscheidender, wenn nicht sogar der entscheidende Beitrag ist, um einer weiteren Verbreitung der Viruserkrankung entgegenzuwirken.

 

 

Mit freundlichen Grüßen und bleibt, bleiben Sie gesund,

 

die Schulleitung

 


Hygiene-Regeln im Schulbus und im Zug

 

Ab Montag (27.04.) gilt auch für Schülerinnen und Schüler die Maskenpflicht während der Fahrt in Bussen und Zügen. Möglich sind dabei Community-Masken, also einfache Mund-Nasen-Masken wie z.B. Selbstgenähte aus Baumwolle (siehe oben). Diese sind selbst zu besorgen oder herzustellen.

Die Landesregierung NRW gibt folgende Ratschläge: 

 

- Bitte überlegt vorher, ob ihr zwingend den Schulbus oder den Zug nutzen müsst oder ob ihr die Schule auch zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen könnt.

 

- Vermeidet unbedingt Gedränge beim Ein- und Ausstieg.

  

- Achtet auch an Haltestellen auf Abstände. Wenn ein getrenntes Ein- und Aussteigen nicht möglich ist, gilt: Lasst andere erst mit ausreichendem Abstand aussteigen und steigt erst dann selbst ein.

 

- Nehmt in Schulbussen die Sitzplätze geordnet einbeginnt am hinteren Ende des Fahrzeugs und setzt euch dann auf die Fensterplätze bis nach vorne.

  

- Wenn der Bus zu voll ist, nehmt bitte den nächsten.

 

- Lasst bei Zweiersitzen nach Möglichkeit einen Sitzplatz frei, auch wenn eure Mitfahrer eine Community-Maske tragen.

 

- Vermeidet Gespräche von Person zu Person.

 

- Setzt euch vor Abfahrt des Busses hin und verlasst diesen erst nach Halt des Busses wieder, um unnötige Berührungen mit Haltestangen undgriffen zu vermeiden. Das Tragen von Handschuhen kann hilfreich sein.

 

- Folgt den Anweisungen des Busfahrers und des Zugpersonals

  

- Bedient die Türöffnungsknöpfe im ÖPNV nur, wenn die Tür an der Haltestelle nicht automatisch öffnet.

 

- Esst und trinkt nicht im Bus oder in der Bahn.

 

- Berührt euch nicht untereinander und berührt euch auch nicht selbst im Gesicht, damit ihr keine Krankheitserreger über die Schleimhäute von Augen, Nase oder Mund aufnehmt.

 

- Reinigt regelmäßig eure Smartphones.

 

- Haltet die Husten-und Nies-Etikette unbedingt ein. Hustet oder niest in die Ellenbeuge - auch wenn ihr eine Community-Maske tragt. Wendet euch beim Husten und Niesen von anderen Personen ab.

 

- Wascht euch bei der Ankunft in der Schule als Erstes die Hände gründlich mit Wasser und Seife (mind. 20 Sekunden).

 


Presse: Die GHS in der Rheinischen Post

Lernen und Lehren mit Hygienestandards und Abstandsregeln hat an der Hauptschule Hackenberg und dem Röntgen-Gymnasium zum Start gut funktioniert. Vieles ist gewöhnungsbedürftig und verbesserungswürdig. Lesen Sie hier den Artikel der Rheinischen Post über unsere Schule:

 

 


GHS Hackenberg wird digitaler

Auf unsere Lehrer und Schüler kommen digitale Veränderungen zu.

Zum einen können Lehrer und Schüler über eine Schul-WhatsApp miteinander kommunizieren und Aufgaben sowie Lösungen senden. Viele Schüler haben deswegen bereits E-Mails mit einer Anmeldungsanleitung erhalten und sollen sich damit jetzt schon registrieren.

 

Zum anderen erhalten unsere Schüler in absehbarer Zeit auch Aufgaben über eine neue Lernplattform. Diese wird wie ein Online-Klassenzimmer genutzt. In den nächsten Tagen schicken wir deshalb per Post Briefe an die Eltern. Schüler können sich hierfür registrieren, indem sie sich für ein entsprechendes Konto anmelden

 

 Mehr...

Das Bild zeigt die App unserer Schulcloud-Whatsapp-Gruppe.

 

 


In der Video-Konferenz fleißig für die ZAP geübt

 

Wegen der Corona-Pandemie sind in NRW alle Schulen geschlossen. Doch die Abschlussprüfungen (ZAP) stehen trotzdem bald an. 

 

Was also tun?

 

Anstatt sich davon ausbremsen zu lassen, fanden Schüler der 10B2 eine praktische Lösung, wie sie gemeinsam Mathe-Aufgaben ausrechnen konnten. Über Skype führten sie eine Video-Konferenz durch und halfen sich gegenseitig beim Üben.

 

Von ihnen können sich  bestimmt diejenigen Schüler etwas abgucken, die sich vielleicht allein zuhause schwer damit tun, motiviert zu sein und eigenständig zu lernen.

 

Unseren vier Schülern aus der 10B2 und allen anderen Zehntklässlern wünschen wir noch viel Durchhaltevermögen und vor allem eins: nicht aufgeben!

 


Tag der Offenen Tür 2020

Die GHS Hackenberg lud ein zum Tag der Offenen Tür: Unsere Schüler erhielten dabei zum Beispiel eine theoretische Einführung in den Wassersport, schrieben mit Berufsberatern Lebensläufe oder stellten ein Peeling her. Mehr


Ski-Freizeit in Südtirol

Ab auf die Piste: In den Südtiroler Bergen probierten einige unserer Schüler das Skifahren und Snowboarden aus. Mehr


Adventsfeier im Forum

 

"Jingle Bells" singend verabschiedeten unsere Fünftklässler bei einer Adventsfeier im Forum Mitschüler und Lehrer in die Ferien. Die GHS Hackenberg wünscht auf diesem Wege allen schöne Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.


GHS gewinnt BILL Völkerballturnier

So sehen Sieger aus: Unsere 5a gewann das BILL Völkerballturnier gegen zwei andere Schulen. Mehr


Neuer Leistungsbericht für Schüler und Eltern

 

Auf große Zustimmung stieß unser neuer Leistungsbericht, den die Eltern vor dem Elternsprechtag (20.11.) erhielten. Dieser gab Aufschluss nicht nur  über den Notenstand, sondern auch über das Arbeits- und Sozialverhalten. "So eine Übersicht hilft uns sehr", war von vielen Eltern zu hören.

Der erste Elternsprechtag im neuen Schuljahr selbst verlief ebenfalls sehr erfreulich. Zahlreiche Väter und Mütter nutzten die Gelegenheit, um sich mit den Lehrern ihrer Kinder im Detail über deren schulische Entwicklung zu unterhalten. 

 


Kanufahren auf der Wupper

Kein alltägliches Vergnügen: Vor kurzem hatten unsere Zehntklässler die Chance, auf der Wupper das Kanufahren auszuprobieren. 

 


Berufsparcour des Remscheider Ausbildungsmarktes

Schrauben, zusammenbauen, ausprobieren: Unsere Neunt- und Zehntklässler schnupperten beim Berufsparcour des Remscheider Ausbildungsmarktes e.V. in verschiedene Berufsbereiche hinein. Dabei hatten sie Gelegenheit, mit den 17 beteiligten Unternehmen in Kontakt zu treten. Darüber berichtet auch der Remscheider General-Anzeiger in seiner Online-Ausgabe. Mehr


…und wir begrüßen unsere neuen Fünftklässler

Herzlich willkommen: Unsere jüngsten Schülerinnen und Schüler der neuen  5a (links) und 5b erlebten mit ihren Klassenlehrern einen aufregenden  ersten Schultag.


Wir verabschieden unserer Zehntklässler...

Unsere Zehntklässler feierten ihren Schulabschluss im Forum der GHS Hackenberg. Zu den Zeugnissen bekamen sie dabei auch ein Lebkuchenherz als Abschiedsgeschenk von ihren Lehrern geschenkt.


Talsperrenlauf: Medaillen für die GHS

 

Gleich zwei unserer Siebtklässler erzielten beim Talsperrenlauf einen Platz auf dem Siegertreppchen. Sie freuten sich über ihren Silber -und Bronzepokal. 

 


Metallberufe im BZI ausprobiert

 

Im BZI sammelten unsere Achtklässler erste Erfahrungen mit Tätigkeiten, die typisch für Metallberufe sind. 


Karnevalsdisko mit fantasievollen Kostümen

 

Ausgelassen feierten unsere Schülerinnen und Schüler bei unserer Karnevalsdisko im Forum.


Tag der Offenen Tür 2019

 

 

Am Samstag fand wie jedes Jahr der Tag der Offenen Tür statt.

Mehr Bilder  findet man hier.


Skilaufen im Ahrntal

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viele Bilder von der 8b und einigen anderen Schülern, die im Ahrntal zum Skilaufen waren, sind hier zu finden.


Eislaufen mit der 6a

 

 

 

 

 

 

Die 6a beim Eislaufen - mehr Bilder sind hier zu sehen.


Betriebspraktika unserer älteren Schüler

Schüler und Schülerinnen aus den 9. und 10. Klassen im Praktikum



Begabungen in der Talentschmiede entdecken

 

Zur Zeit probieren die Schülerinnen und Schüler der

8. Klassen in der "Talentschmiede" in der Gelben Villa verschiedene Berufe aus.

Mehr Bilder von der 8a sind hier zu sehen, mehr Information in einem Presseartikel sind hier zu finden.

NEU   Jetzt gibt's auch Bilder von der 8b.


Erfolgreich im Tischtennisturnier

 

 

 

 

 

 

Die Sieger des Tischtennisturniers vom 10.10.18 sind:

Morena Gargiullo und Avdi Neziri, beide Kl. 10B1

Loredana Giudice und Shabab Majidzada, beide Kl. 8b

Lea Gries und Siyamed Hai Bacir

Mehr Bilder hier.